Georg Rosenthal, MdL

Ich freue mich sehr über Ihren Besuch auf meiner Internetseite und über Ihr Interesse an meiner Arbeit.

Als SPD-Landtagsabgeordneter für den Stimmkreis Würzburg und Betreuungsabgeordneter für den Landkreis Main-Spessart möchte ich Ihnen auf dieser Seite einen Einblick in meine Tätigkeit im Bayerischen Landtag geben.

Ich bin Mitglied des Ausschusses für Wissenschaft und Kunst und Regionalsprecher der SPD-Landtagsfraktion für Unterfranken.

Gern informiere ich Sie über
- meine aktuellen TERMINE,
- meine PARLAMENTARISCHEN INITIATIVEN
- und meine POLITISCHEN POSITIONEN und AKTIVITÄTEN.

Bei meinen Wählerinnen und Wählern bedanke ich mich für ihr Vertrauen und freue mich über das vertrauensvolle Miteinander. Sollten Sie ein Anliegen haben, stehe ich Ihnen sehr gerne zur Verfügung. Sie erreichen mich über mein Bürgerbüro unter Telefon 0931/99110161 oder per E-Mail an buergerbuero@georg-rosenthal.de.

Ihr
Georg Rosenthal, MdL
Oberbürgermeister a. D.

25. Mai 2016

Eine Diskussion mit Klaus Herzog, Oberbürgermeister von Aschaffenburg, Andreas Lotte, wohnungspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion und den unterfränkischen SPD-Landtagsabgeordneten

Nicht nur in München wird es eng. Was seit vielen Jahren Wohnungssuchende in der Landeshauptstadt hart trifft, wird in immer mehr bayerischen Kommunen zum Problem: Es fehlt an bezahlbarem Wohnraum für die Bürger.

Am Montag, den 30. Mai, 19 Uhr, befasst sich in den Greisinghäusern, im Georg-Bayer-Saal, Neubaustraße 12, 97070 Würzburg eine Diskussionsrunde mit dem Thema „Öffentliche Förderungen, damit Wohnungsmieten bezahlbar bleiben!“. Bei dem Fachgespräch, zu dem SPD-Landtagsabgeordneter Georg Rosenthal und seine unterfränkischen SPD-Landtagskollegen gemeinsam einladen, geht es um Wege, bezahlbare Mieten und nachhaltiges Bauen zu ermöglichen. Mit dem Oberbürgermeister von Aschaffenburg Klaus Herzog und dem wohnungspolitischer Sprecher der BayernSPD Andreas Lotte sind ausgewiesene Experten zum Wohnungsbau zu Gast.

mehr…

24. Mai 2016

Eine Schriftliche Anfrage des SPD-Landtagsabgeordneten zeigt Benachteiligung städtischer Sing- und Musikschulen - Bayerischer Städtetag fordert Änderung der Förderrichtlinien

Wie eine Schriftliche Anfrage des Landtagsabgeordneten Georg Rosenthal (SPD) ergeben hat, setzt ein in den „Richtlinien für die Gewährung von Zuwendungen für Sing- und Musikschulen“ vorgesehener Förderhöchstsatz von 290.000 Euro der Entwicklung großer städtischer Sing- und Musikschulen in Bayern enge Grenzen. Die im Haushalt 2015/16 vorgesehene Erhöhung der Förderung um etwa 1,5 Millionen Euro geht damit ausgerechnet an den vier größten Musikschulen in Bayern wirkungslos vorüber, darunter auch die Sing- und Musikschule des Zweckverbands Sing- und Musikschule Stadt und Landkreis Würzburg sowie die Einrichtungen in Schweinfurt, Nürnberg und München.

mehr…

23. Mai 2016

Bezirksvorstand der SPD Unterfranken lehnt Gesetzesentwurf der Staatsregierung ab.

Im geplanten Integrationsgesetz der bayerischen Staatsregierung werden einseitige Erwartungen an Einwanderer formuliert und Sanktionen für mögliches Fehlverhalten definiert, während Förderansätze unkonkret bleiben und die Potenziale von Einwanderern kaum thematisiert werden. Auch bei der letzten Bezirksvorstandssitzung der SPD Unterfranken wurden die Defizite des Gesetzesentwurfs diskutiert. „Die erfolgreiche Integration von Zuwanderern politisch mit allen Mitteln zu unterstützen, hat derzeit höchste Priorität. Im aktuellen Gesetzesentwurf der CSU wird diese jedoch als einseitiger Prozess dargestellt “, kritisiert der Würzburger Landtagsabgeordnete Georg Rosenthal. „Statt Integration den Weg zu ebnen, baut dieses Gesetz neue Hürden auf.“

mehr…

Über 70 Verbandsvertreter sind sich bei SPD-Fachgespräch einig: Pläne der CSU verhindern Integration, statt sie zu fördern

Mit deutlichen Worten haben mehr als 70 Vertreterinnen und Vertreter der bayerischen Zivilgesellschaft ihr Entsetzen gegenüber dem geplanten Bayerischen Integrationsgesetz der Staatsregierung bei einem Fachgespräch der SPD-Landtagsfraktion zum Ausdruck gebracht. Auf massive Kritik stieß insbesondere das völlige Ungleichgewicht zwischen Fördern und Fordern, das der Gesetzentwurf vorsieht. Wiederholt betonten die Teilnehmenden, dass ein solcher Gesetzentwurf einer gelingenden Integration im Wege stehe und daher eher als „Abschottungs-“ und „Desintegrationsgesetz“ bezeichnet werden müsste.

mehr…

Landtags-SPD will Gesamtkonzept zur Sicherung der Nahversorgung – Rosenthal mahnt schnelles Handeln an

Im Landkreis Main-Spessart muss jede vierte Kommune ohne wohnortnahe Versorgung mit den Dingen des alltäglichen Bedarfs auskommen. Die Hälfte dieser Gemeinden hat nicht einmal mehr einen Metzger oder Bäcker. Dies legt eine Anfrage der Landtags-SPD offen.

mehr…

Rede des SPD-Landtagsabgeordneten Georg Rosenthal zum Antrag der LandtagsSPD „Hitlers ,Mein Kampf' durch politische Bildung demaskieren“: „Menschenfeindlichen Gewalttaten mit flächendeckender und umfassender Bildung begegnen.“

Die deutsche Geschichte verpflichtet dazu, Demagogen zu demaskieren. Mit der kritisch kommentierten Neuausgabe von „Mein Kampf“ haben die Wissenschaftler des Instituts für Zeitgeschichte eine wichtige Vorarbeit geleistet. Es soll nun in pädagogisch aufbereiteten Handreichungen Eingang in die Klassenzimmer finden.

mehr…

Mehr Meldungen

Georg Rosenthal bei Youtube

Alle Videos

BayernSPD bei Flickr

  • 30.05.2016, 16:00 Uhr
    Gespräch mit Wohnungsbaugesellschaften und Fachgespräch Wohnen | mehr…
  • 30.05.2016, 19:00 Uhr
    Fachgespräch der SPD-Landtagsfraktion "Öffentliche Förderungen, damit Wohnungsmieten bezahlbar bleiben!" | mehr…
  • 17.06.2016, 12:00 – 14:00 Uhr
    Bürgersprechstunde Georg Rosenthal | mehr…

Alle Termine

An- oder abmelden ganz einfach – mit dem BayernSPD-Konto.

BayernSPD-Konto