Kulturfonds: Drei Bildungsprojekte aus Unterfranken erhalten Förderung

29. Juni 2018

SPD-Landtagsabgeordnete Rosenthal und Halbleib teilen mit: Drei Bildungsprojekte aus Unterfranken erhalten 2018 Förderung aus dem Kulturfonds

Mit knapp 700.000 Euro unterstützt der Kulturfonds in diesem Jahr 36 Projekte der kulturellen Bildung in Bayern: Aus Unterfranken sind drei Projekte dabei: Für das Projekt „DenkOrte gegen den Hass - zurück in die Dörfer!“ erhält das Bündnis für Zivilcourage e.V. 16.000 Euro. Das Erzähltheaterstück „Babu von Bobos“ des Verein KULturS e.V. erhält 3.600 Euro. Weitere 17.200 Euro gehen an ein Integrationsprojekt der Stadt Schweinfurt. „Es handelt sich gerade im Bereich der Bildung allesamt um sehr wertvolle und auch wichtige Projekte, von denen wohl ohne Förderung einige überhaupt nicht oder nur deutlich eingeschränkt möglich wären“, stellt SPD-Landtagsabgeordneter Georg Rosenthal fest.. Allerdings sei Unterfranken deutlich unterrepräsentiert.Rosenthal und Halbleib appellieren deshalb an alle Kulturschaffenden mit Bildungsprojekten, sich beim Kulturfonds zu bewerben. Für die nächste Förderrunde 2019 können sich Antragsteller bis zum 1. November 2018 bei der zuständigen Regierung bewerben. Den Kulturfonds des Freistaats Bayern gibt es seit 1996. Er ist aus den Erlösen der Privatisierung der Bayerischen Versicherungskammer entstanden und hat die Aufgabe, besonders auch in der Fläche qualitätsvolle Projekte nichtstaatlicher Träger im Kulturbereich flexibel und unkompliziert zu unterstützen.

Teilen