Ökumenische Friedensdekade vom 12.-22 November 2017: Streitbare Demokratie

21.11.2017, 17:30 – 18:30 Uhr | Marienkapelle, Marienplatz 7, 97070 Würzburg

Die Ökumenische Friedensdekade steht in diesem Jahr unter dem Motto „STREIT!“. – Es ist ein passendes Motto, weil der Frieden und unsere Gesellschaft vom Diskurs, vom Streit leben. Denn wer nicht streiten kann, wird sich auch nicht für das einsetzen, was ihm wichtig ist oder woran er glaubt. Die Bereitschaft zu Dialog und Konflikt ist sehr wichtig für eine gelingende Demokratie. Ein streitbarer Dialog kann einen Perspektivenwechsel bewirken: Ich sehe die Probleme noch einmal anders und bekomme einen neuen Blick auf die alten Herausforderungen.

Wer in den Diskurs geht und bereit ist, zu streiten, weiß, dass er oder sie nicht die schnellen und vor allem einfachen Antworten bekommen wird. Wer in den Diskurs geht, braucht Geduld und die Bereitschaft, Dinge von unterschiedlichen Seiten zu betrachten. Sich daran zu erinnern, ist gerade jetzt wichtig, wo viele Menschen nach sehr einfachen Antworten suchen und die vermeintlich einfachen Botschaften von Hass und Intoleranz annehmen.

Die Ökumenische FriedensDekade 2017 lädt zum Streiten ein. Sie eröffnet und vertieft in den Kirchen den gesellschaftlichen und theologischen Diskurs um den großen Frieden in der Welt und um den sozialen Frieden in unserem Land. Den einen kann es ohne den anderen nicht geben.

Die Ökumenische FriedensDekade 2017 will uns auch in Würzburg zum konstruktiven und sinnvollen Streiten anregen. Sie will uns ermutigen, unseren Blick zu schärfen und uns einzubringen, wo der Frieden bedroht ist. Sie will uns sensibel für die leisen Töne machen und uns an das Prinzip der streitbaren Gewaltlosigkeit erinnern, das Jesus uns vorgelebt hat.

Die Impulse zur Ökumenischen FriedensDekade 2017, täglich um 17.30 Uhr in der Marienkapelle, nehmen Diskurs- und Friedenswege in den Blick. Menschen aus unterschiedlichen Lebens- und Arbeitsbereichen sind als Impulsgeberinnen und Impulsgeber dabei. Sie erzählen davon, wie in ihren Verantwortungsbereichen der streitbare Dialog gepflegt wird und sie berichten von den kleinen und größeren Erfolgen, die ermutigend sind.

Sie sind herzlich eingeladen, in den Tagen der Ökumenischen FriedensDekade 2017 zum Thema STREIT! biblische Friedensworte zu hören und sich selbst in den Dialog für Frieden und Versöhnung einzubringen.

Seien Sie willkommen!
Ihr Vorbereitungsteam der Ökumenischen FriedensDekade 2017

Tägliche Friedensimpulse jeweils um 17:30 Uhr in der Marienkapelle:

Eröffnungsgottesdienst, Sonntag, 12.11.
mit Mitgliedern des Ökumenischen Nagelkreuzzentrums Würzburg, Pfarrerin Antje Biller und Pfarrer Gottfried Amendt

Wie funktioniert eigentlich Frieden?
Von der Psychologie der Konfliktvermittlung, Montag, 13.11.
Friedensimpuls von Andreas Schrappe, Evangelisches Beratungszentrum der Diakonie, Würzburg

Vom Warum und Wie des Streitens, Dienstag, 14.11.
Friedensimpuls von Pat Christ, Journalistin

Anwaltschaft für die Ärmsten – das Grundrecht auf Gesundheit erstreiten, Mittwoch, 15.11.
Friedensimpuls von Sonja Becker, Ernst und Maria Hisch, Michael Röhm und DAHW Würzburg

Demokratie neu denken, Donnerstag, 16.11.
Friedensimpuls von Stefan Lutz-Simon, Jugendbildungsstätte des Bezirks Unterfranken

30 Milliarden mehr für die Bundeswehr – dagegen streiten wir, Freitag 17.11.
Mitglieder der Gruppe Ökopax, Würzburg

Brücken der Begegnung bauen – die Wunde Europas kann nicht vergessen werden, Samstag 18.11.
Friedensimpuls von Zahir Durakovic, Imam der bosnischen Gemeinde

90 Minuten – bei Abpfiff Frieden
Die Zukunft des Nahen Ostens entscheidet sich auf dem Fussballfeld – Spielfilm, Sonntag, 19.11.
Friedensimpuls der Ökumenischen Citypastoral, Würzburg

Wir sind keine stummen Helfer – sich einmischen für die Geflüchteten, Montag, 20.11.
Friedensimpuls von Bärbel Krumme und Jutta Müller-Schnurr, Ökumenischer Asylkreis Würzburg

Streitbare Demokratie, Dienstag, 21.11.
Friedensimpuls von Georg Rosenthal, MdL

Abschlussgottesdienst, Mittwoch, 22.11.
mit Dekan Dr. Jürgen Vorndran und Dekanin Dr. Edda Weise

Download (Kalenderprogramm)

Teilen