Rechtsextremismus - Eine tickende Zeitbombe.

19.03.2018, 18:30 – 20:30 Uhr | Sing- und Musikschule Rottendorf, Hauptsraße 9

Im Namen der BayernSPD-Landtagsfraktion lädt Georg Rosenthal Sie am 19. März zu einer Diskussion mit seinem Landtagskollegen und Rechtsradikalismus-Experten Florian Ritter ein.

Anfragen des Abgeordneten im Landtag belegen regelmäßig, dass Rechtsradikalismus keinesfalls nur ein ostdeutsches Phänomen ist. Von April 2016 bis August 2017 wurden beispielsweise mehr als 230 öffentliche Auftritte von Rechtsradikalen in Bayern gezählt. Der „III. Weg“, „Die Rechte“ und die NPD mobilisieren nicht nur zu geschichtsträchtigen Daten ihre Anhängerschaft und lösen große Polizeieinsätze aus. Gar nicht mitgezählt sind hierbei Pegida-Aktivitäten, in denen sich die rechte Szene von Neonazis bis AfD trifft.

Auch hat Ritter herausgearbeitet, dass die Anzahl rechtsextrem motivierter Straftaten in den letzten Jahren enorm gestiegen ist. In ganz Deutschland gibt es im Schnitt jeden Tag alleine einen Anschlag auf eine Asylbewerberunterkunft. Im Bereich der politisch motivierten Kriminalität sind es vor allem rechtsradikale Täter die untergetaucht sind. Die Bekämpfung von rechts möchte Ritter nicht nur Polizei und Verfassungsschutz überlassen, vielmehr gelte es die Zivilgesellschaft zu stärken: beispielsweise durch Beratungsstellen für Opfer rechter, rassistischer oder antisemitischer Gewalt oder auch durch den Ausbau der Aussteigerberatung. Entsprechende Anträge von Rot-Grün werden im Landtag von der CSU-Mehrheit meist abgelehnt.

Wir freuen uns auf einen informativen Abend in der Sing- und Musikschule Rottendorf. Beginn ist um 18.30 Uhr. Merken Sie sich diesen Termin bitte schon heute vor.

Download (Kalenderprogramm)

Teilen