Was wäre Franken ohne Europa? 30-jährige Erfolgsgeschichte für unsere Regionen: Sind die Fördergelder der EU in Gefahr?

19.07.2018, 18:30 Uhr | Was wäre Franken ohne Europa? 30-jährige Erfolgsgeschichte für unsere Regionen: Sind die Fördergelder der EU in Gefahr?

Der Freistaat Bayern profitiert in der aktuellen Förderperiode von 800 Millionen Euro aus Brüssel, die z.B. in Forschung, Infrastruktur, oder Projekte für Chancengleichheit und berufliche Bildung jugendlicher ArbeitnehmerInnen fließen.

Für die kommende Förderperiode stehen allerdings gravierende Änderungen an, die viele Projekte vor große Probleme stellen könnten.

Wie geht es weiter? Darüber diskutieren wir:
- Karl-Heinz Lambertz, Präsident des Ausschusses der Regionen (AdR)
- Detlef Drewes (Brüssel-Korrespondent der Main-Post)
- Volkmar Halbleib (MdL)
- Georg Rosenthal (MdL)
- Bernd Rützel (MdB)
- Marion Schäfer-Blake (Bürgermeisterin) und
- Kerstin Westphal (MdEP)

Einlass 18 Uhr mit kleinem Imbiss.

Verbindliche Anmeldung bitte per E-Mail an anmeldung@kerstin-westphal.de. Weitere Informationen (Anfahrt, Parken usw.) gibt es auf der Webseite von Kerstin Westphal.

Download (Kalenderprogramm)

Teilen